POSTS

Pressespiegel: diskusion um die "Homo-Ehe" in der Britische Regierung

Der Artikel stammt aus dem Archiv! Die Formatierung kann beschädigt sein.

In den Letzten Tagen wurde immer wieder Das Thema “Homo-Ehe” in der Presse behandelt. Die Katholische Kirche - wenig überraschend - ist gegen eine Gleichstellung. Den beiden anglikanischen Kirchen soll es laut Miller wegen ihrer ablehnenden Haltung “ausdrücklich” verboten werden, gleichgeschlechtliche Paare zu trauen. Also mit anderen Worten: Die kirchliche Homo-Ehe soll vom Staat nicht von allen Glaubensgemeinschaften anerkannt werden. Sollte ein katholischer oder ein anglikanischer Priester doch ein mal ein homosexuelles Paar trauen, dann soll die Trauung vom Staat nicht anerkannt werden. Eine wirklich Absude Forderung. Aber es scheint wohl der ein zigste Weg zu sein, das die beiden Konfession einem Gesetzt zustimmen, das es unter anderem Quäkern erlaubt homosexuelle Paare zu trauen. Die Quäker haben ihrerseits schon klar gemacht, das wenn das Gesetz nicht geändert wird, sie es missachten werden und trotzdem homosexuelles Paar trauen werden.

Hier eine Liste von Artikeln zu dem Thema: