POSTS

eBooks zum Thema Quäkertum

Der Artikel stammt aus dem Archiv! Die Formatierung kann beschädigt sein.

kindle_2012-09-23_1_kl.jpg

Seid ein paar Wochen nenne ich nun ein kindle-Reder mein Eigen und ein kleines Android Handy. Die Entscheidung fiel mir nicht leicht. Ich habe mir auch alternative Reader angesehen. Es gibt aber quasi nur proprietäre Lese-Systeme. Die Alternative von der Firma Adobe, ist mindestens genauso geschlossen und gängelt die Kunden nicht weniger. Auch Google hat ein eBook-Reader und ein eBook-Shop. Ebenfalls hoch proprietäre.

Was gibt es aktuell an eBooks zum Thema “Quäker”? Zunächst der Blick in zu Amazon: Es gibt leider erschreckend wenig Titel. Einer von Dreien ist von Claus Bernet, den ich schon besprochen habe in dem Artikel "Rezension zu „Deutsche Quäkerbibliographie““. Ich habe nun die Gelegenheit genutzt und die Leseprobe heruntergeladen. Ich muss leider sagen das Buch ist in der technischen Umsetzung eine Katastrophe:

kindle_2012-09-23_2_kl.jpg

Die Fußnoten kann man zwar in der eBook-Version von der Größe her lesen (im Gegensatz zu Print-Version, wo einige ältere Leser Probleme auf Grund der Schriftgröße haben werden.), aber das nützt nichts, wenn die Fußnoten in ihrer Funktion nicht zu erkennen sind.

Zurück zu Amazon. Die beiden anderen Titel die zu Verfügung stehen sind:

Beide Titel sind interessanter weise nicht in Claus Bernets “Deutsche Quäkerbibliographie” gelistet.

Jetzt zu Hugendubel: Die bieten als PDF-eBooks 7 Bücher an. Und zwar noch die Titel:

Wobei Hagemann auch nicht zu finden ist in der “Deutsche Quäkerbibliographie”. Es sei noch angemerkt, das PDF ein suboptimal Format für eBook-Reader ist, da man die Schriftgröße und Zeilenlänge nicht dynamisch verändern kann. Ein Blick auf Thalia und http://kultur-kaufhaus.shop-asp.de (dussmann) zeigt das selbe Angebot wie Hugendubel.

Spannender wird es bei "Google Play", das Portal wo Android-Handy-Besitzer Apps und eBooks kaufen können. Hier ist das umfangreichste Angebot zu finden. Sogar kostenlose Titel. Dabei handelt es sich zwar um eingescannte alte Werke - aber immerhin!

Hier sind nun zu finden:

Ich habe einige Stichproben gemacht, und einige Titel davon nicht in der “Deutsche Quäkerbibliographie” von Claus Bernet gefunden. Vielleicht ergänzt er Sie ja noch. Oder ich habe mich nur verguckt.