POSTS

Zahlenspiele mit Wikipedia

Der Artikel stammt aus dem Archiv! Die Formatierung kann beschädigt sein.

wikipedia-diagram.png

Ich habe mich mal mit der Statistik von Wikipedia beschäftigt. Genauer: Mit der Anzahl von Aufrufen von Artikeln die mit Quäkertum zu tun hat. Dazu habe ich ein Tool benutzt was hier zu finden ist: http://stats.grok.se/

Zunächst wollte ich wissen wie oft nach “Quäkertum” gesucht wurde verglichen mit ähnlichen Artikeln.

Wie zusehen ist wird ungefähr doppelt so oft nach Mennoniten und drei mal so oft nach Bahai gesucht. In der oberen Graphik, ist das Verhältnis noch mal als Tortendiagramm dargestellt. Die beiden Größten Stücke sind “Islam” und “Buddhismus” und dann erst kommt “Christentum”. “Quäkertum” ist kaum noch zu sehen.

Als nächstes wollte ich wissen, wie die Artikel, die sich mit Quakertum beschäftigen, untereinander verglichen verteilt sind:

Es gibt gerade mal vier Artikel die es in den vierstelligen Bereich schaffen. Artikel über Internationale Quakerorganisationen sind weit abgeschlagen. Kennt keiner. Interessiert keinen. Würde ich sagen. Der Artikel über die Deutsche Jahresversammlung hält sich auf schwachen Niveau im Mittelfeld. Zum Vergleich: the-independent-friend.de hat so zwischen 1.200 uns 2.400 Besuche p.M.(von 500 bis 800 unterschiedlichen Besuchern). Interessant finde ich auch, das die Kategorie: “Quäkertum” und “Quäker” so selten aufgerufen werden. Also für Querverbindungen interessiert sich offenbar auch kaum jemand. Der Artikel “Germantown” ist in englischsprachigen Wikipedia übrigens kaum gefragt (er ist dort gerade mal 883 aufgerufen worden). Wogegen “Oxfam” sogar 21.298 mal in der englischen Version aufgerufen wurde. Das englische Pendant zu dem Artikel “Quäkertum” ist übrigens “Religious Society of Friends” und dieser wurde 45.688 mal aufgerufen.

Jetzt zu den Artikeln die sich mit Quakerpersönlichkeiten beschäftigen. Da gibt es mittlerweile doch eine ganze menge, wie man fest stellen kann:

Und auch hier wieder die eine oder andere Überraschung für mich. Das z.B. James Turrell noch vor Herbert C. Hoover zu finden ist, hätte ich nicht gedacht! William Penn ist zwar auf platz drei, aber mit gerade mal ein bisschen mehr als die Hälfte der Aufrufe, von Platz 1 und 2. Mit Susan B. Anthony haben wir auch gleich schon eine Frau, und zudem Pionierin der US-amerikanischen Frauenrechtsbewegung! Nicht Schlecht!! Und gleich da hinter, die nächste Frau: Mary Dyer. Eine der letzte religiöse Märtyrerin Nordamerikas. Oh-ha! Auf Platz 8 kommt schon der erste deutsche Quäker: Franz Daniel Pastorius. Und erst auf Platz 10 kommt mit George Fox einer der Gründerväter. Rufus Jones, auf Platz 40 kennt offenbar keine Sau in Deutschland. Na-ja. Ganz ehrlich: ich finde seine literarischen Ergüsse auch stinkend langweilig. Ich fühle mich immer an das Möchtegern-gelehrtentum eine Thomas Mann erinnert. In der englischsprachigen Wikipedia wurde Rufus Jones aber tatsächlich 647 mal aufgerufen! Aber das ist nichts zu William Penn in der englischsprachigen Version, der nämlich 30.574 mal aufgerufen wurde.

So, genug der Zahlenspiele!

Dieser Text ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert. Und unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation in der Version 1.2 vom November 2002 (abgekürzt GNU-FDL oder GFDL). Zitate und verlinkte Texte unterliegen den Urheberrecht der jeweiligen Autoren.