POSTS

Buch-Projekt von Claus Bernet verschebt sich

Der Artikel stammt aus dem Archiv! Die Formatierung kann beschädigt sein.

Wie ich von Amazon erfahren habe, verschiebt sich der Veröffentlichungstermin von Claus Bernes neuem Buch auf Anfang nächsten Jahres. Der Titel “Das Quäkertum in Pyrmont, Friedensthal und Minden” soll 352 Seiten haben und verspricht ein umfangreiche Aufarbeitung des - ich vermute mal - frühen Quäkertums. Das ist so zwar nicht angekündigt, aber so weit ich weiß, sind die genannten Orte nur für das frühen Quäkertum in Deutschland von Bedeutung.

Im “Quäker”, der Zeitschrift der des GYM, vomJuli/August 2013 (ISSN 1619-0394) ist auf Seite 171 ein halbseitiger Artikel, wo über die Planung einr “Quäker-Kommunität” in Bad Pyrmont geschrieben wird. Die Idee Friedenstal und/oder Bad Pyrmont quäkerisch wiederzubeleben kenne ich solange wie ich die deutschen Quäker schon kennen. Also etwa Mitte letztes Jahrzehnt. In Pläneschmieden sind die GYM-Quäker sehr groß. Nur hapert es meistens daran auch mal was umzusetzen. Die meisten sind einfach zu kleinmütig und schaffen es nicht mal was zu riskieren. Diejenigen die tatsächlich was umgesetzt haben, taten das meist alleine ohne die Unterstürzung des GYMs. Die Zeit des Nationalsozialismus bietet hierfür gut dokumentierte Beispiele (Sie Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Jahresversammlung ). Ich würde ja erst mal kleine Brötchen backen und versuche das Meeting in Gang zu bekommen. Erst wenn das über eine längere Zeit mit mindestens ein Dutzend Teilnehmern wöchentlich stattfindet, würde ich über eine Quäker-Kommunität nachdenken.