POSTS

Davids kleiner Horrorladen - oder: Hiob vs. David & Mohammed [update 2010-01-20]

Der Artikel stammt aus dem Archiv! Die Formatierung kann beschädigt sein.

Erstveröffentlichung: 2010-01-06

Im Alten Testament kommen die Psalme, die David als Autor zugeschrieben werden, direkt nach dem Buch Hiob. Aber was ein Kontrast! Hiob ein braver anständiger Mann, dem zu unrecht Leid widerfährt, was er klagend erduldet. Ein Gott der ihn Lobt und seine Kritiker zurechtweist. Und jetzt David ein Meuchelmörder (1. Sam 27,9+10; 2. Sam 11,15), Tierquäler (1. Chr 18,4 ), Ehebrecher (2. Sam 11,4) und Kriegsverbrecher/Leichenschänder (1. Sam 18,25+27) der in Gottes Ungnade (1. Chr 22,8; 2. Sam 11,27) fällt, singt dem Herren seine merkwürdig depressiven Lider im Tempel (das zu der Zeit noch ein Zelt war). Also ich würde sagen der Autor der Psalme litt unter "Die Posttraumatische Belastungsstörung" (Abk.: PTBS; engl.: Post-traumatic Stress Disorder, Abk.: PTSD). Das womit Soldaten aus dem Krieg zurückkehren.

Hier mal ein paar Ausschnitte mit deutlich wird was ich meine…


Meine erste Reaktion war: "Oh-man, was ein Scheiß! Den Mist will ich nicht lesen.“ Mich erinnerte es an zwei Dinge. Erstens an den Film "Der Sinn des Lebens" von Monty Python. Und zwar die Stelle wo der Gottesdienst im Internat gezeigt wird. Hier ein Ausschnitt. Gemeint von mir ist Minute 1:40 bis Minute 4:40.

Ja, da hat man doch das Gefühl, die ganze grenzenlose liebe Gottes ergießt sich überreichlich an die anwesenden Gottesdienstbesucher Das meine ich natürlich Ironisch! Sehr schön auch die sehr mitfühlende Mitteilung ”…deine Mutter ist gestorben.“

Die zweite Assoziation war der Koran von Mohammed. Mit klar wird was ich meine, hier ein paar Beispiele…


Bei nüchterner Betrachtung, gibt es aber ein paar entscheidende Unterschiede zwischen David und Mohammed! Mohammed spricht direkt den Leser an und nimmt für sich in Anspruch Gottes willen für die (muslimischen) Menschen zu verkünden. David spricht zu Gott. Ob seine Forderungen an ihn gerechtfertigt sind und erfüllt werden bleibt erst mal offen. David der Autor der Psalme wird durch andere Autoren (Die von 1. und 2. Buch Samuel und 1. Buch der Chronik) sehr kritisch gesehen. Die selbstkritische Haltung der Autoren der Bibel ist deren wahre Stärke!

Die Psamle Davids taugen also auch nicht für die Rechtfertigung selbsternannter “christlicher Gotteskrieger" wie Donald Rumsfeld (Sie Artikel "Gotteslästerung vom feinsten"). Auch wenn das andere gerne so hätten. Ein hoch auf die historisch-kritische Exegese!

Auch mit den vielen Widersprüche in der Bibel (nur ein Volltrottel kann leugnen, das sie nicht gibt) kann ich bestens leben. Selbst wenn ich die Bibel entkleide aller offensichtlicher Widersprüche, historischer Verfälschungen/Unwahrheiten und wundersamen Übertreibungen, ist der Kern - für mich - Wahr. Kein Humanist wird den Kernaussagen der Bergpredigt widersprechen.

Dieser Text ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert. Und unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation in der Version 1.2 vom November 2002 (abgekürzt GNU-FDL oder GFDL). Zitate und verlinkte Texte unterliegen den Urheberrecht der jeweiligen Autoren.