POSTS

Blogt um euer Überleben!

Der Artikel stammt aus dem Archiv! Die Formatierung kann beschädigt sein. Claus macht sich in seinem Blogeitrag vom 5.2.2012 Gedanken über die Wirkung seines Blogs: ***"Im letzten Jahr hatte ich über die Ausstellung zu Eberhard Tacke berichtet, […]. Dieser Artikel wurde bislang häufig aufgerufen und hat anscheinend seine Wirkung nicht verfehlt: Ab Jahresanfang 2012 wurde diese Ausstellung komplett entsorgt, wie von Geisterhand über Nacht." ***   Wer sich bisher aus falsch verstandener Loyalität mit (berechtigter) öffentlicher Kritik am GYM zurückgehalten hart, der sei an die Quaker-Tradition "Speaking Truth to Power" erinnert! Und ich glaube nicht das sich der Sack von innen öffnen lässt.

  Da es sich bei dem GYM um eine Institution handelt und nicht um eine Person, ist öffentliche Kritik auch legitim. Das hat nichts mit "an den Pranger stellen" oder mit "Dreck bewerfen" zu tun. Schon allein dadurch, das ja fast alles anonymisiert wird beim GYM, kann die Kritik ja nur gegen die Institution gehen. Das Andere das anders empfinden, mag in erster Linie daran liegen, das einige Mitglieder das GYM wie ihren Familien-Betrieb betrachten und auch so damit umgehen.   Seht es als Chance! Wenn euch jemand offen sagt was ihr falsch macht, könnt ihr euer Verhalten korrigieren. Wenn das GYM nicht bereit ist zu lernen, wird es unweigerlich untergehen. Das sich einige Dinge nicht so schnell ändern lassen ist klar. Und das Neuen Dingen erst mal der Weg geebnet werden muss, ist auch klar. Da die ca 250 noch verblieben Mitglieder über ganz Deutschland und Österreich verstreut ist, sehe ich kein Weg der am Internet vorbei führt. Die ewigen Diskussionen und Klüngelei in Hinterzimmer führen zu nix. Wenn ihr als Gemeinschaft überleben wollt: Blogt um euer Leben! Um ein Weblog einzurichten bedarf es keine außergewöhnlichen Fähigkeiten. Ihr könnt euch hier auf THE INDEPENDENT FRIEND einen Blog anlegen; oder wie Claus auf http://blogspot.com (Google); oder wie die Berliner Versammlung eine freie Software benutzen und zu http://wordpress.com gehen. Und so viel Mut brauch es eigen auch nicht. Auch wenn mich schon einige gesteinigt sehen wollen ( Siehe Umfrage "Was ist deine Meinung zum Ausschluss von Olaf?") bin ich noch am leben, und Claus offensichtlich auch.

Dieser Text ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert. Und unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation in der Version 1.2 vom November 2002 (abgekürzt GNU-FDL oder GFDL). Zitate und verlinkte Texte unterliegen den Urheberrecht der jeweiligen Autoren.