POSTS

Kurioses von den Vereins-Quakern

Der Artikel stammt aus dem Archiv! Die Formatierung kann beschädigt sein.

Ich hab nicht schlecht gelacht, als ich gelesen habe, das die Geschäftsversammlung in Pfarrkirchen während der Bezirksversammlung am 26. Sep. 2009, den Antrag gestellt hat, Protokolle nur noch an "aktiven Mitglieder" zu verschicken. Und tatsächlich! Am 20.3.2010 beschließt die Geschäftsversammlung auf der Bezirksversammlung in Nürnberg: "wir behalten uns vor, nicht -interessierten und/oder nicht-aktiven Mitglieder keine Protokolle mehr zukommen zu lassen.“ Das dass so nicht funktionieren kann war dann einem bestimmten Mitglied sofort klar. Selbiges hatte sich schon in den letzten Monaten intensiv mit dem Thema “Vereinsleben” auseinandergesetzt und hat dazu auch schon Artikel im Quäker veröffentlicht. (Sie hier zu z.B.den zugegebenermaßen sarkastischen Absatz: "Maurice erklärt uns den Vereinssupft") Uns so gibt es jetzt den Antrag für die kommenden Monatsversammlung den "Beschluss als ungültig zu erklären und ersatzlos zu streichen". Also ich sehe es positiv: Es ist zu erkennen, das sich langsam Vernunft und Einsicht breit macht. Das Problem mit den vielen Absentisten wird wahrgenommen. Der Umgang ist noch etwas unbeholfen und ungeschickt, aber zu mindesten fängt man an sich langsam Gedanken zu machen. Ja, das ist echt schon ein riesen Schritt für die GYMis! Vor noch nicht mal 5 Jahren wurde ich noch aus der Geschäftsversammlung ausgeschlossen, als ich auf das Problem auch nur hinwies. Zeiten ändern sich….

Dieser Text ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert. Und unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation in der Version 1.2 vom November 2002 (abgekürzt GNU-FDL oder GFDL). Zitate und verlinkte Texte unterliegen den Urheberrecht der jeweiligen Autoren.